{Rezension} Emily Bold: The Curse 01 - Vanoras Fluch



Meine Wertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 9,95€ 
Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (19. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1477678603


Reihe?
The Curse
1.) Vanoras Fluch
2.) Im Schatten der Schwestern

* * * * *

Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht …
Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …(Quelle: amazon.de)


Bilder von Emily Bold 

Emily Bold lebt mit ihrer Familie in Bayern. Sie schreibt historische Liebesromane und Jugendbücher. "Gefährliche Intrigen", ihr erster historischer Liebesroman, erschien im Mai 2011 bei Amazon als Ebook und landete prompt unter den Top 20 Bestsellern dieses Jahres in der Kategorie Romane. Inzwischen ist auch das Taschenbuch erhältlich.
Bisher von Emily Bold erschienen:
"Gefährliche Intrigen" (Historical)
"Mitternachtsfalke - Auf den Schwingen der Liebe" (Historical)
"Blacksoul - In den Armen des Piraten" (Historical)
"Vergessene Küsse" (Band 1 der Windham-Reihe, Novelle)
"The Curse - Vanoras Fluch" (Paranormal Fantasy)
"The Curse - Im Schatten der Schwestern" (Paranormal Fantasy)
"The Curse - Touch of eternity" (englischsprachig, Paranormal Fantasy)
"Zwei Seelen - eine etwas andere Weihnachtsgeschichte" (Kurzgeschichte) (Quelle: amazon.de)


Besuchen Sie Emily Bold im Internet:
http://emilybold.de oder https://www.facebook.com/emilybold.de
  
"The Curse - Vanoras Fluch" ist der erste Roman den ich von der Autorin Emily Bold gelesen habe und gleich der Erste hat mich gleich süchtig nach mehr von ihr gemacht. Der Leser darf in eine Lesewelt aus Herzschmerz und Spannung pur eintauchen - macht euch auf eine Gefühlsachterbahn der besonderen Art gefasst.

Die ersten Kapitel waren erstmal schwierig für mich. Ich hatte schon lange keinen so schwierigen Einstieg in einen Roman. Das könnte allerdings daran liegen, dass ich, da ich das Lesen von Klappentexten meistens vermeide, mir etwas vollkommen anderes vorgestellt hatte. Aufgrund des wunderschönen Covers hatte ich mir eine etwas erotische erwachsenen Literatur im Genre Fantasy vorgestellt, eventuell mit Vampiren als Fantasyfiguren. Als ich den Prolog gelesen habe, verstärkte sich  mein Eindruck noch mehr, denn dieser hat mich an die typischen Schlachten in Vampirromanen erinnert. Allerdings lag ich da nicht nur mit einer Sache daneben. Denn Emily Bold schreibt in "The Curse" über die komplizierte erste große Liebe der Protagonistin Samantha. Und die Charaktere sind keinesfalls Vampire, sondern eben nur durch einen Fluch unsterblich. Puh, das musste ich erst einmal verdauen, aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, wurde ich mit einer wunderschönen, sehr gelungen Handlung vertröstet. Und ich muss gestehen, ich bin mehr als begeistert.

Wie die Charaktere selbst schon oft während der Handlung feststellen, ist Schottland als Kulisse für einen Fantasyroman sehr gelungen. Irgendwie hat Schottland immer etwas magisches, verzauberndes, und schafft den perfekten Handlungsort und Atmosphäre für einen uralten Fluch. Noch hinzu kommt, dass ich ein absoluter Schottlandfan bin und gerne mit der Protagonistin tauschen würde. Hach, allein die Burgen und die wunderschöne, idyllische Landschaft lädt zum Träumen von romantischen Liebesgeschichten ein. Und die Autorin zaubert genau eine solche!

Emily Bold weiß, wie sie ihrem Leser, die schönsten Lesemomente erleben lässt. "The Curse" ist eines dieser Bücher, was sich am Besten auf dem Couch, unter einer kuscheligen Decke und einem Becher heißen Kakao genießen lässt. Emilys Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und zu genießen. Die Seiten und die Zeit fliegen nur so dahin. Gelungen sind auch die Erzählperspektiven. Ich liebe Perspektivenwechsel, weil ich ein sehr neugieriger Leser bin und gerne alles mitbekomme und so verpasst der Leser von The Curse keinen Moment. Denn obwohl die Handlung aus der Sichtweise von Sam geschrieben wurde, wechselt diese sobald Sam nicht anwesend ist in die Vogel Perspektive. Neben dem wunderschönen Cover, ist auch die Innengestaltung mehr als gelungen. Vor einigen Kapiteln ist ein Bild von Schottland abgebildet, sodass sich der Leser noch besser in die Umgebung der Charaktere einfühlen kann.

Die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten ist zuckersüß und düster zu gleich. Da es für sowohl Sam als auch für Payton die erste Liebe ist, die ersten großen Gefühle, der este Kuss, wirken beide noch so unbeholfen, richtig zum knuddeln. Auf der anderen Seite hat Payton schon 300 Jahre voller Dunkelheit und ohne Gefühle hinter sich, trägt ein Geheimnis mit sich, dass gerade den Beginn der jungen Liebe ziemlich auf die Kippe stellt. Noch hinzu kommt, dass nicht nur seine Gefühle schlagartig zurück kehren, als er Sam begegnet, sondern er unglaubliche Höllenschmerzen erleidet, sobald er Sam zu nahe kommt. Da fragt man sich doch, ob diese Liebe überhaupt eine Chance hat. Aber dies sind keinesfalls die einzigen Steine, die die Autorin dem Liebespaar in den Weg legt. Nein, hinzu kommt nämlich noch der uralte Fluch und die Geschichte, die dieser mit sich zieht. Denn Sam ist keinesfalls ein einfaches amerikanisches Mädchen, welches einen Schüleraustausch nach Schottland macht. Aber lasst euch überraschen, was die Autorin so für Überraschungen für euch bereit hält. "The Curse" beinhaltet viele Charaktere, aber keinesfalls zu viele. Allesamt sind gut ausgearbeitet, ich hatte hier keinerlei Probleme irgendwelche Namen zu vergessen. Besonders Paytons Bruder Seath ist mir ans Herz gewachsen. Er ist sehr amüsant, aber kann trotzdem ernst und gewissenhaft handeln und würde für seine Brüder alles tun. Solche Charaktere gefallen mir immer sehr gut, denn ohne diese guten Seelchen, hätten die Protagonisten oft keine Überlebenschance.

Ich kann euch Emily Bolds "The Curse" nur wärmstens empfehlen. Es ist einfach wundervoll mitzuerleben, was sich aus einem einfachen Schüleraustausch so alles entwickeln kann. Besonders für Schottlandfans ist dies ein Leseschmaus. Ich bin gespannt, wie es wohl im zweiten Band weitergeht.
* * * * *

- Covergestaltung: 5/5 Punkten
- Story: 4/5 Punkten
  - Schreibstil: 5/5 Punkten
- Emotionen: 4/5 Punkten  
 
- Charaktere: 5/5 Punkten


Verlag:

Ich danke der lieben Autorin Emily Bold  für die Bereitstellung dieses Leseexemplares.





Kommentare:

  1. Hört sich richtig gut an. :) Und dank deinem Blog wächst meine Wunschliste und wächst und wächst.. :D

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr vielversprechend an. Ich bin schon gespannt. Früher oder später werde ich das Buch ganz bestimmt lesen :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. das Buch klingt leider richtig gut :D
    Meine Wunschliste frisst es auf und jetzt steht es auf ihrem Bauch o.O
    Schottlandfan ja :D das bin ich. England, Irland und Schottland, dass ist meine Ecke :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. ich glaube das fang ich die Reihe mal an,das Buch klingt echt gut :)
    LG Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥